Evangelischer Kindergarten Hürben

Der Kindergarten hat eine eigene Homepage.

Hier finden Sie die Konzeption des Kindergartens von der Kirchengemeinde als Träger.

Der Kindergartenträger und sein Team

Die Evangelische Kirchengemeinde erfüllt mit ihrer Kindergartenarbeit einen öffentlichen Auftrag. Sie versteht sich darin als verlässlicher Partner der Stadt Giengen. Verantwortet wird die Trägerschaft der Kindergartenarbeit durch den Kindergartenausschuss der Gesamtkirchengemeinde Giengen unter dem Vorsitz von Renate Hermann und dem Geschäftsführenden Pfarrer der Gesamtkirchengemeinde Dr. Joachim Kummer, Giengen.

Die tägliche Arbeit im Kindergarten in Hürben wird gestaltet vom Team der Erzieherinnnen. Die Leitung hat
Ramona Benz. Nach vorheriger Absprache nimmt sie sich Zeit für Sie.

Elternbeiträge

Die Elternbeiträge sind gestaffelt nach der Anzahl der unter 18jährigen Kinder, die im Haushalt einer Familie wohnen. Das Alter eines Kindes und die Betreuungsform wirken sich auf die Höhe des Kindergartenbeitrages aus.

Die genauen Beiträge entnehmen Sie bitte der Homepage des Kindergartens.

Die Polizei zu Besuch im Kindergarten in Hürben

Am 20.02.2020 fand im Kindergarten eine Elterninformationsveranstaltung zum Thema „Sicheres Verhalten im Straßenverkehr“ statt. Frau Theiler hat den Eltern gut veranschaulicht, auf was man als Elternteil achten muss, wenn man mit Kindern im Straßenverkehr unterwegs ist. Sie hat viele Beispiele und Tipps gegeben um die Eltern zu stärken und zum Nachdenken anzuregen. Auch nach ihrem Vortrag nahm sie sich noch Zeit um Fragen und Unklarheiten zu klären. Die Veranstaltung war ein voller Erfolg!

Am nächsten Tag, 21.02.2020 waren dann die Kinder an der Reihe. Frau Theiler hat zu allererst ihre Uniform gezeigt und erklärt, was ein Polizist so alles braucht. Sie hat mit einem kleinen Zebra veranschaulicht, was passiert, wenn man sich im Auto nicht anschnallt und war mit den Kindern in einem guten Austausch. Die Kinder durften dann selbst einen Zebrastreifen legen und einen Gehweg. Im Anschluss hat sie mit den Kindern geklärt, wie man einen Zebrastreifen überquert und die Kinder konnten es mehrmals üben. Sie hat den Kindern auch gezeigt, wie sinnvoll leuchtende Kleidung ist, um von den Autofahrern gesehen zu werden. Zum Schluss ging es noch raus an das Polizeiauto und die Kinder konnten das Polizeiauto von innen sehen, sich reinsetzen und die Sirene von ganz nah anhören.

Wir danken Frau Theiler sehr für ihre Zeit und ihre anschauliche und kreative Umsetzung.

Die Kinder waren total begeistert!